Sie sind hier: Startseite » Info/Tipps » Der Ofen

Zweitfeuerstätte

Mehr als 80% der Konsumenten, so zeigen es immer wieder Marktumfragen, wünschen sich neben der Hauptheizung eine Zweitfeuerstätte.

Dies gilt nicht nur für das Einfamilienhaus, der Wunsch ist beim Mieter im Mehrfamilienhaus genauso stark ausgeprägt. Ob es sich dabei um einen Kachelofen, Kaminfeuerofen, Küchenherd oder um ein offenes Kaminfeuer handelt. Mit dem Betrieb einersolchen Feuerstätte erwirbt sich der Mieter oder Bauherr Sicherheit. Sicherheit, wenn das Öl, Gas oder die Fernwärme ausgeht . Der Besitzereiner solchen Feuerstätte braucht nicht zu frieren.

Kachelofen

Die Behaglichkeit eines Kachelofens ist sprichwörtlich. Immer mehr Menschen genießen nach Stress, Terminen und Hektik das angenehme Raumklima des echten Kachelofens.
Bei Feuerschein und Holzknistern zur Ruhe kommen und entspannen. Baubiologen und Ärzte empfehlen die gesunde Wärmestrahlung. Neuere wissenschaftliche Studien bestätigen die hohe Bedeutung der behaglichen Wärme des Kachelofens für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen.

Der Kaminofen

Der enorme Erfolg der Kaminöfen in den vergangenen Jahren ist darauf zurückzuführen, daß sie die Vorzüge des offenen Kamins mit denen des Ofens verbinden. Die Keramikglasscheiben des Kaminofens bieten das Erlebnis von sichtbarem Feuer bei hohem Wirkungsgrad.

Hersteller-Info von:
Jydepejsen, Hase, Rika, Bullerjan

Checkliste Kaminofenkauf

  • Erfüllt der Kaminofen die gesetzlichen Normen? Das erkennen Sie, wenn das gewünschte Modell nach EN 13240 zugelassen ist und das CE-Zeichen trägt.Begutachten Sie die Verarbeitung des Kamiofens. Ist der Korpus stabil und schließt die Feuerraumtür richtig?
  • Passt die Heizleistung des Kaminofens zu den Anforderungen in Ihrem Zuhause? Lassen Sie sich die passende Dimensionierung von einem Fachmann berechnen.
  • Klären Sie mit Ihrem „öffentlich zugelassenen Rauchfangkehrer“, ob die Abgasanlage für den Anschluss des Kaminofens geeignet und genügend nachströmende Verbrennungsluft vorhanden ist.
  • Testen Sie den Kaminofen im Betrieb. Wie gut lässt sich das Flammenbild über die Luftzufuhr steuern?
  • Stichwort Bedienung: Lassen sich alle Elemente des Kaminofens bequem erreichen und handhaben?
  • Ist die Ascheentsorgung komfortabel?
  • Fragen Sie beim Verkäufer nach Ausstattungsvarianten für den Kaminofen nach! Womöglich gibt es das Modell in weiteren Farben oder Ummantelungen.
  • Überprüfen Sie die Sicht auf das Feuer. Kann man den Kaminofen möglicherweise auch drehen?
  • Und für den Fall. dass mal etwas kaputt geht: Gibt der Hersteller eine Nachkaufsicherheit für Ersatzteile?

Der Specksteinofen

In Finnland, wo die Quecksilbersäule im Winter nicht selten bis minus 40° C sinkt, war dieser Stein ein höchst willkommenes Geschenk der Natur. Seit mehr als einem Jahrhundert nutzt man hier die "zauberhaften" Eigenschaften des Specksteins für wohlig wärmende Öfen. Und kein Wunder auch, daß der Ofenstein schon bald nicht mehr nur die Bewohner Finnlands mit Wärme und Behaglichkeit verwöhnte.

Hersteller-Info von: Tulikivi

Der Küchenherd

Es liegt in der Natur der Sache, dass der Herd bei fast allen Küchen das meistgenutzte Gerät ist. Gerade hier lohnt es sich also, sehr sorgfältig auszuwählen. Das Angebot ist vielfältig und komfortabel.

Hersteller-Info von: Lohberger