Sie sind hier: Startseite » Info/Tipps » Heizung » ZH-Anlagen

Ölheizung

Das bewährte System der modernen Ölheizung erfüllt alle Anforderungen unserer umweltbewußten Zeit und setzt durch innovative Entwicklungsarbeit neue Maßstäbe im Bereich Ökonomie und Ökologie.
Die Ölheizungstechnik ist ein System mit Zukunft. Ingenieure arbeiten ständig daran, die Ölheizung noch sparsamer und schadstoffärmer zu machen sowie neue und zukunftstaugliche Techniken für flüssige Brennstoffe zu entwickeln.
Ein wichtiges Kennzeichen der modernen Ölheizung ist die hohe Energieausbeute. Sie passt ihre Heizleistung dem Wärmebedarf optimal an und arbeitet grundsätzlich mit niedrigen Systemtemperaturen.

Gasheizung

Erdgas bietet wegen seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften gute Voraussetzungen für eine umweltschondende Verbrennung. Es enthält praktisch keine schadstoffbildenden Bestandteile wie zum Beispiel Schwefel, Chlor, Fluor oder andere Verbindungen. Die Abgase sind nahezu frei von Schefeldioxid und Staub. Auch die Emission von Stickstoffoxiden, die bei jedem Verbrennungsprozess entstehen, ist bei Erdgasfeuerung vergleichsweise gering und wird durch technische Innovation ständig weiter verringert.

Holzheizung

Die Verbrennung von Holz als nachwachendem Rohstoff in modernen Festbrennstoffkesseln, erlangen wachsende Bedeutung. Moderne Festbrennstoffkessel tragen dazu bei, möglichst viel Energie, die im Brennholz steckt, zu nutzen. Bei der Verbrennung des "Naturbrennstoffes" Holz entsteht nur so viel Kohlendioxid (CO2), wie schon vorher beim Wachsen des Baums aufgenommen wurde. Insgesamt betrachtet weist Holz als Brennstoff also eine CO2-neutrale Umweltbilanz auf. Dazu kommt, dass Brennholz in grossen Mengen zur Verfügung steht.

Holzvergaser

In Zeiten ständig fortschreitenden Verbrauches an fossilen Energiereserven (wie Gas, Öl und Kohle), die mit stetigen Preissteigerungen einhergehen, gewinnen gerade in ländlichen Gebieten Holzvergaseranlagen immer mehr an Bedeutung. Holz als Brennstoff wird wieder häufiger verwendet, weil man damit unabhängiger ist und zudem eine sehr saubere Verbrennung erreicht (Umweltschonung).

Pelletsheizung

HolzPellets sind eine echten Alternative zu Heizöl-, Gas- oder der Stromheizungen geworden. Der höchst attraktive Rohstoff Holz verbrennt absolut CO2-neutral und schwefelfrei. Er trägt so wesentlich zum Schutz unsere Natur bei. Außerdem ist er nachwachsend in unserer Heimat vorhanden. Mit der Pelletsheizung werden alle Wünsche und Forderungen an eine zukunftsweisende Wärmeversorgung erfüllt.

Hackschnitzelheizung

Durch Verwendung von heimischer, erneuerbarer Energie sind Hackschnitzelanlagen ökonomische, zukunftssichere und umweltfreundliche Heizsysteme. Der Komfort ist durch modernste elektronische Steuerung gewährleistet. Aus einem Silo wird der Brennstoff (Holzspäne, Hackschnittel aus Holzabfällen, Rinde, Gestrüpp) mit einer Förderschnecke zum Kessel transportiert. Die Steuerung der Brennstoffzufuhr erfolgt automatisch je nach Wärmebedarf.